Spendenaufruf: OP Kosten für Youlapoumba aus Burkina Faso

Update 01.11.2021

Mit Hilfe der Spendengelder konnte die OP am 7.10.2021 am Klinikum Wolfsburg durchgeführt werden. Der Tumor hatte sich glücklicherweise noch nicht ausgebreitet und konnte komplett entfernt werden, so dass keine Nachbehandlung erforderlich ist. Frau Tankouani hat sich mittlerweile gut erholt und kann bald wieder in ihr Heimatland zurückkehren. Sie möchte an dieser Stelle nochmal allen Spenderinnen und Spendern danken: "Ich war auf dem Weg des Todes und ihr habt mich zurück auf den Weg des Lebens gebracht. Vielen lieben Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass ich die OP haben konnte. Möge Gott euch alle segnen".

Update 19.9.2021: 

Unser Spendenaufruf hat soviel spontane Hilfsbereitschaft ausgelöst, dass wir das Spendenziel von 10.700 Euro in nur 10 Tagen erreicht haben! Wir danken jedem einzelnen der 350 Spenderinnen und Spendern. Ihr habt mit eurem Beitrag nicht nur die notwendige OP ermöglicht sondern auch ein Zeichen der Menschlichkeit gesetzt.

Danke an unser Praxisteam, an unsere Familien und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Bekannte und alle Unbekannten, die uns bei der Aktion geholfen haben. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

Der Spendenpool ist nun geschlossen. Wir haben für Youlapoumba einen Termin im Klinikum vereinbart und werden euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

  „Einem Menschen zu helfen, kann nicht die ganze Welt verändern.

Aber es kann die Welt für diesen einen Menschen verändern“

 

Liebe Patientin, 

heute wenden wir uns als Praxisteam mit einer Herzensangelegenheit an Sie.

Auf dem Foto sehen Sie Youlapoumba, die Mutter einer Patientin von uns. Sie kam vor einigen Wochen

nach Wolfsburg um ihre Tochter und das neugeborene Enkelkind zu besuchen. Sie lebt in Burkina Faso (Westafrika), einem der ärmsten Länder der Welt. In Burkina Faso gibt es kein staatliches Gesundheitssystem. Die Menschen müssen für medizinische Behandlungen selber aufkommen.

 

Die Untersuchung von Youlapoumba in unserer Praxis, ihre erste ärztliche Untersuchung überhaupt, ergab die Diagnose Gebärmutterhalskrebs.  Um den Tumor zu entfernen und eine Ausbreitung zu verhindern ist dringend eine OP erforderlich, für die ein Kostenvoranschlag über 10.700 Euro vorliegt. Diese Summe kann die Familie nicht aufbringen! Ohne OP wird Youlapoumba wegen Ablauf des Visums in ihr Heimatland zurückkehren müssen, wo ihr keine entsprechende medizinische Versorgung zur Verfügung steht.

 

Bitte helfen Sie mit bei unserer Spendenaktion, damit die OP möglichst bald stattfinden kann und teilen Sie die Aktion über die sozialen Medien:

https://paypal.me/pools/c/8CO5UUorxC

Jeder Euro hilft uns weiter und wird für die Behandlungskosten verwendet. 

 

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Mithilfe!

Dr. Katja Hölter & Dr. Kristina Drinkut

Stefanie Rösicke

Maxine Knöring

Dunja Schaffert

Helena Jasmina Bensch

Alexandra Hodroj-Makovei