Aktuelle Mitteilungen

An dieser Stelle möchten wir Sie über Neuigkeiten aus unserer Praxis und zum Thema Frauengesundheit informieren.

Notdienst Samstag 16.12.2017

Den gynäkologischen Notdienst am Samstag, den 16.12. (10 bis 12 Uhr) übernimmt die Praxis:

 

Dr. Gerta Djatschenko

Hansapl. 13,

38448 Wolfsburg

Tel. 0 53 61 / 65 52 69

Geänderte Sprechzeiten

Wir wünschen unseren Patientinnen und ihren Familien eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit.

 

Bitte beachten Sie unsere geänderten Sprechzeiten zwischen Weihnachten und Neujahr sowie in der ersten Januarwoche. 

mehr lesen

Schleife zeigen am Welt-AIDS Tag

Weltweit leben etwa 36,7 Millionen Menschen mit HIV. Rund 1,8 Millionen kamen 2016 dazu. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben Betroffene Ausgrenzung und Stigmatisierung.

Jedes Jahr findet am 1. Dezember der Welt-AIDS Tag statt. Die rote Schleife steht Toleranz und Solidarität mit Menschen, die von HIV oder AIDS betroffen sind. Zeigen auch Sie Schleife am Welt-AIDS Tag!

Notfalltermine

Liebe Patientinnen,

bei akuten Beschwerden setzen Sie sich bitte zu Beginn der Sprechstunde telefonisch mit uns in Verbindung damit wir Ihnen einen kurzfristigen Notfalltermin anbieten können.

 

Ihr Praxisteam

Grippe-Impfung in der Schwangerschaft: Für Mutter und Kind sinnvoll und sicher

Eine Grippe-Erkrankung (Influenza) in der Schwangerschaft bedeutet ernsthafte Gefahr für Mutter und Kind.  Die Grippe-Impfung kann vor diesen Gefahren schützen. 

mehr lesen

Praxisnachfolge

Viele Patientinnen haben mich durch meine Tätigkeit in der Praxis in den letzten Monaten bereits kennengelernt. Ich freue mich, dass ich ab 1. Oktober 2017 nun auch offiziell die Praxisnachfolge von Herrn Dr. Metzner übernehme. Daher ändert sich ab sofort unser Praxisname und das Praxislogo. Gemeinsam mit Frau Dr. Hölter und unserem Praxisteam stehe ich Ihnen bei allen frauenärztlichen Fragen, Sorgen oder Problemen zur Seite.

 

Ihre Dr. Kristina Drinkut

Kommen Sie der Grippe zuvor: Zeit für die Grippeschutzimpfung 2017/18

Mit Beginn der kalten Jahreszeit naht auch die Grippewelle. Im Gegensatz zu einem eher harmlosen grippalen Infekt verläuft die "echte" Grippe (saisonale Influenza) deutlich schwerer und kann lebensbedrohliche Komplikationen haben. 

Den besten Schutz vor einer Erkrankung bietet die Grippeschutzimpfung. Diese sollte jährlich wiederholt werden, da sie in jeder Saison an die zu erwartenden Grippeviren angepasst wird.

mehr lesen

Ausbildungsstart 1.8.

Wir freuen uns, dass Maxine Knöring ab 1.8. als Auszubildende zur medizinischen Fachangestellten (MFA) unser Praxisteam ergänzt.

Wir hoffen, dass Frau Knöring viel Freude in ihrem zukünftigen Beruf hat und wünschen ihr zum Ausbildungsstart alles Gute!

 

Dr. Katja Hölter & Dr. Kristina Drinkut

Immunologischer Stuhltest jetzt Kassenleistung

Ab dem 1. April 2017 steht der immunologische Stuhltest (iFOBT) zur Früherkennung von Darmkrebs als Kassenleistung zur Verfügung.

mehr lesen

Darmkrebsmonat März

Allein in Deutschland sterben jährlich 26.000 Menschen an den Folgen einer Darmkrebserkrankung- dabei kann man kaum einer Krebsart so leicht vorbeugen. Durch Früherkennung könnten nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden.

mehr lesen

Qual der Wahl: Welcher Verhütungstyp bin ich?

Noch nie hat es so viele verschiedene Möglichkeiten zur Verhütung gegeben: neben natürlichen Methoden stehen mehr als 20 verschiedene Pillen, unterschiedliche Arten von Spiralen, Pflaster, Verhütungsring, Spritze und Barrieremethoden zur Auswahl.

Trotzdem setzen immer noch über 70% der Frauen bis 30 Jahre auf den Klassiker "Pille".

Oft fehlt jungen Frauen das Wissen über Wirkweise und Vorteile moderner Methoden, um Alternativen zur Pille für sich einschätzen zu können. 

mehr lesen

Bei Kinderwunsch an Folsäure denken

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die perfekte Vorbereitung auf eine Schwangerschaft. Frauen mit Kinderwunsch wird zur Einnahme der Nährstoffe Folsäure und Jod in Tablettenform geraten, denn allein über Lebensmittel ist es nicht möglich, ausreichende Mengen aufzunehmen. 

mehr lesen

Newcomer unter den Spiralen: der Kupferperlen-Ball

Eine neue Möglichkeit der hormonfreien Langzeitverhütung bietet der Kupferperlen-Ball (IUB = intrauterin Ball). Wie bei Kupferspirale und Kupferkette werden in der Gebärmutterhöhle Kupferionen freigesetzt, wodurch die Spermien-beweglichkeit gehemmt und eine Befruchtung der Eizelle verhindert wird. Das Neuartige am Kupferperlen-Ball ist die Form und Lage in der Gebärmutter.

mehr lesen

Aus "Gib AIDS keine Chance" wird LIEBESLEBEN

1987 war die Geburtsstunde einer der größten Kampagnen zur gesundheitlichen Aufklärung in Deutschland: "Gib AIDS keine Chance".

Um auch über weitere sexuell übertragbare Infektionen (STI) aufzuklären, wird "Gib AIDS keine Chance" nach fast 30 Jahren von der neuen Kampagne "LIEBESLEBEN" abgelöst. 

mehr lesen

Ganz normale Tage?

Starke Menstruationsblutungen und Regelschmerzen können im Alltag stark einschränken. Viele Frauen finden sich damit ab und ertragen die Beschwerden jahrelang ohne mit ihrem Frauenarzt darüber zu sprechen. Die Internetseite der Aufklärungskampagne  „Ganz normale Tage“ will darüber aufklären und informiert Sie, welche Symptome normal sind und welche nicht. 

Mammographie Screening: Hingehen oder nicht?

Jede Frau zwischen 50 und 69 Jahren erhält alle zwei Jahre eine Einladung zum Mammographie-Screening -Programm. Die Kritik an diesem Programm hat viele Frauen erheblich verunsichert. Dabei ist das Mammographie-Screening nach den derzeitigen Daten eine sinnvolle Maßnahme zur Früherkennung von Brustkrebs. 

mehr lesen

Reisewarnung für Schwangere

Schwangeren wird von Reisen in Länder Süd- und Mittelamerikas abgeraten. Grund hierfür ist die Ausbreitung des Zika-Virus, das vermutlich für schwere Hirn- und Schädelfehlbildungen bei Neugeborenen verantwortlich ist.

mehr lesen

Informationsportal für ungewollt kinderlose Paare

In Deutschland ist fast jedes zehnte Paar ungewollt kinderlos. Für Paare die auf medizinische Hilfe bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches angewiesen sind, stellen neben den körperlichen und seelischen Belastungen auch die mitunter hohen Kosten einer Kinderwunschbehandlung eine große Hürde dar.

Was viele nicht wissen: Auf Grundlage der Bundesinitiative "Hilfe und Unterstützung bei ungewollter Kinderlosigkeit" stehen Paaren unter bestimmten Voraussetzungen jedoch ergänzende finanzielle Hilfen zur Verfügung.

mehr lesen

Gute Pillen, schlechte Pillen?

Seit einigen Wochen wird in den Medien verstärkt über das Thema Pille und Thromboserisiko berichtet. Die Verunsicherung, die bei vielen Pillenanwenderinnen dadurch entsteht, zeigt sich auch an der Vielzahl der Nachfragen in unserer Praxis.  

mehr lesen

Telefonische Erreichbarkeit

Wir bitten Sie um Geduld, sollte Ihr Anruf nicht umgehend entgegengenommen werden. Dies ist aufgrund der Vielzahl der häufig zeitgleichen Anrufe nicht möglich. Nutzen Sie doch unser Angebot zur online Terminanfrage bzw. zur Kontaktaufnahme per e- Mail.

Schwangerschafts App

Mit unsere individualisierten App für Ihr Smartphone erhalten Sie Informationen zu den vorgesehenen Untersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien, zur Entwicklung Ihres Baby's, Tipps bei Beschwerden und Sie können die Praxis direkt aus der App telefonisch erreichen.

mehr lesen

Hormonspirale Jaydess

Seit März ist eine weitere Hormonspirale auf dem Markt und in unserer Praxis verfügbar.

Die neue Jaydess bietet wie die wirkstoffgleiche "große Schwester" Mirena eine unkomplizierte und sichere Verhütung. 

mehr lesen